Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutzhinweis
1. Herren besiegen den Nachbarn aus Niemberg mit 3:0

Beuna gelingt nach einem Sieg gegen unsere 2. Herren (5:1) der Sprung auf Platz 1.

Das Spiel der 1. Herren in Neutz wurde auf Grund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt. Es wird nunmehr am 20.04.2019 ab 14.00 Uhr ausgetragen.

Ansetzungen der nächsten Tage

Durch ein Klick auf das Symbol Ꞁ , welches sich am Ende der Zeile der Begegnungen befindet, wird die Seite für die Spieldetails geöffnet (u. a. Torschützen und Aufstellung).

Punktspiel gegen TSV Niemberg am 23.03.2019

Endlich, endlich, endlich - wir können doch noch eigene Treffer erzielen. Der letzte resultierte aus dem Hinrundenspiel am 01.12.2018 in Gutenberg, als Stefan in der 87. Minute den Siegtreffer markierte. Seither sind wir in den folgenden vier Partien (gegen Landsberg II, Höhnstedt, Schochwitz und Wallwitz) torlos geblieben. Diese Flaute von dann insgesamt 377 Minuten (ohne jeweilige Nachspielzeit) beendete Matthias in der 14. Minute, als er einen berechtigten Strafstoß zum 1:0 verwandelte. Anders als im Hinspiel, kamen die Niemberger mit unserem frühzeitigen Stören nicht zurecht und konnten ihr Passspiel dieses Mal nicht aufziehen. Zumeist spielte sich die Begegnung zwischen den beiden Strafräumen ab; Chancen waren daher Mangelware. Da in dieser Partie endlich auch die kämpferische Einstellung stimmte, bekamen wir im zweiten Abschnitt mehr Zugriff und hatten auch einige Tormöglichkeiten vorzuweisen. Die größte hatte Lutz in der 66. Minute, als sein Kopfball nur den Pfosten traf. Dennoch ging ein Ruck durch die Mannschaft und es war den Spielern anzumerken, dass sie dieses Derby gewinnen und die enorme Hinspielniederlage wieder gutmachen wollten. So tauchten wir zum Ende der Begegnung immer wieder vor ihrem Gehäuse auf, auch wenn die Angriffe unüberlegt abgeschlossen wurden. Die Niemberger mussten nun alles auf eine Karte setzen, um wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Die sich nun für uns ergebenen Räume konnte Lutz zunächst zum 2:0 (86. Minute) und wenig später zum 3:0 (88. Minute) nutzen. Am Ende war es ein verdienter Sieg, der weniger auf spielerische Überlegenheit, aber auf kämpferischen Einsatz beruhte.

Punktspiel gegen SV Wallwitz am 09.03.2019

Nun sind es vier Niederlagen in vier Punktspielen. Zudem sind nicht nur 13 Gegentore zu beklagen, sondern auch NULL erzielte Treffer. Im ersten Spielabschnitt hatten wir zwar gefühlte 80 % Ballbesitz - auch bedingt durch den starken Rückenwind - dennoch haben wir aus dieser Überlegenheit nichts Zählbares mitnehmen können. Die Gäste standen tief in der eigenen Hälfte, ließen wenig zu und setzten gefährliche Konter. Raphael konnte zwar einige Möglichkeiten vereiteln, in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit war er dann aber machtlos und wir gingen mit einem 0:1 in die Pause.

Auch nach Wiederanpfiff konnten wir die Wallwitzer nicht wirklich ärgern; unsere Anwesenheit in deren Strafraum erfolgte nun überhaupt nicht mehr. Abermals offenbarten sich technische Mängel im Spielaufbau und die Gäste kamen zu leichten Ballgewinnen. Sie machten es dann besser als wir und spielten mit dem Wind im Rücken cleverer. Wir bettelten förmlich um den nächsten Gegentreffer, der dann letztendlich in der 87. Minute fiel. Wir hätten noch ewig weiter spielen können, ohne Torgefahr auszustrahlen.

Mit einer solchen Darbietung haben wir gegen keine Mannschaft eine Chance und in der Kreisliga nichts mehr zu suchen. Jeder Spieler sollte schon in der nächsten Partie sein potentielles Leistungsvermögen abrufen, ehe ein totaler Absturz droht.

Punktspiel gegen TSV Schochwitz am 02.03.2019

Wie bereits in der Vorwoche mussten auch in Schochwitz eine Vielzahl von Spielern ersetzt werden. So war es natürlich noch schwerer, etwas Zählbares mit nach Hause zu bringen. Dieses Vorhaben geriet bereits nach wenigen Minuten in Gefahr und scheiterte spätestens in der 58. Spielminute gänzlich. Bis dahin hatten die Hausherren fünf Mal aufs Tor geschossen sowie einmal geköpft und jeder ihrer Versuche glückte. Es war nicht so, dass sie ein Feuerwerk an Torchancen abbrannten, aber sie konnten eine 100 %-ige Chancenverwertung verbuchen. Und wir hatten das Glück an diesem Nachmittag nicht gepachtet. In der 17. Minute erzielten die Schochwitzer das 1:0, nachdem sie zunächst einen unberechtigten Eckstoß zugesprochen bekamen und wir den Ball kurze Zeit später beim Herausspielen aus der Gefahrenzone wieder verloren. Beim 2:0 (23. Minute) standen wir uns selbst im Weg und das 3:0 (32. Minute) erzielten wir gar selbst. Dem 4:0 (35. Minute) ging zwar eine Abseitsposition voraus, dennoch waren die Gastgeber schneller als unsere Leute und hatten dann nur wenig Mühe, auch diesen Angriff erfolgreich zu beenden. Dennoch haben wir nicht aufgesteckt und kamen zu eigenen, wenn auch seltenen, Möglichkeiten.

Nach dem Seitenwechsel schwammen die Schochwitzer weiter auf ihrer Erfolgswelle und konnten in der 49. Minute das 5:0 und in der 58. Minute mittels Kopf das 6:0 erzielen. Erst jetzt ließ ihre Genauigkeit nach und sie vergaben einige Torchancen. Hiervon inspiriert hatten wir plötzlich mehr Spielanteile, uns gelangen nun eigene Zuspiele und wir kamen selbst zu Möglichkeiten. Diese waren jedoch nicht zwingend bzw. konsequent zu Ende gespielt. In der Nachspielzeit mussten wir dann auch noch das siebte Gegentor hinnehmen.

Das Positive vorweg: wir waren öfters im gegnerischen Strafraum als in der Vorwoche. Das Negative: In zwei Rückrundenspielen mussten wir zehn Gegentore hinnehmen und sind selbst torlos geblieben. So darf es nicht weitergehen. In den nächsten Begegnungen müssen eine höhere Laufbereitschaft, mehr Kampf und ein Siegeswille erkennbar sein – sonst droht doch noch ein Abstiegskampf.

Weitere bzw. ältere Spielberichte finden Sie hier.

Online Los kaufen, Sportler und Verein fördern und selbst bis zu 500.000 € gewinnen. Die Deutsche Sportlotterie - ein Gewinn für alle.

1. So gewinnst du:
Mit jedem online gekauften Los bekommst du wöchentlich die Chance, bis zu 500.000 € zu gewinnen. Zusätzlich werden jeden Monat Sach- und Sonderpreise verlost. Die Chance auf den Hauptgewinn liegt bei 1:3 Millionen. Spielteilnahme ab 18 Jahren.

2. So gewinnt unser Verein:
Mit jedem online gekauften Los, bei dem der Provisionscode 255 angegeben wird, erhält unser Verein eine Vergütung in Höhe von 8 % des Lospreises. Diese kann jährlich entweder ausgezahlt oder in geldwerte Sachzuwendungen umgewandelt werden.

3. So gewinnt der Leistungssport:
Mit jedem gekauften Los werden deutsche olympische und paralympische Athleten gefördert. Somit schaffen wir eine vielversprechende Basis, um auch in Zukunft als erfolgreiche Sportnation bestehen zu können.

Klubkasse.de

Wir haben eine neue Einnahmequelle für unseren Verein in den weiten Welten des Internet entdeckt. Der VfB Blau-Weiß Hohenthurm e.V. ist jetzt auf klubkasse.de aktiv. Dort kann man Geld für den Klub sammeln - ganz nebenbei beim Online-Einkauf. 7 FANs (Stand: 22.12.2013) haben sich schon mal für unseren Verein registriert und die ersten 24,66 € sind auch schon in der Kasse.

Wie das geht? - auf Klubkasse.de registriert man sich als Fan des Vereins und nutzt dann vor jedem Online-Einkauf die Shopping-Links zu vielen bekannten Online-Shops. Über 2.000 Shops stehen mittlerweile zur Auswahl, darunter nahezu alle großen Online-Händler.

Das klingt einfach und das ist es auch. Der Verein würde sich freuen, wenn sich viele FANs für das spannende Projekt finden würden. Diese dürfen später auf klubkasse.de sogar mit abstimmen, wofür das Geld letztendlich im Verein eingesetzt werden soll. Tolle Sache, bei der jeder mitmachen kann.

Wie klubkasse.de genau funktioniert, wird hier beschrieben.


Der Vorstand