Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutzhinweis
2. Herren verlieren zu Hause gegen Beuna mit 1:4

1. Herren erringen gegen Neutz den ersten Sieg (4:1)

2. Herren kommen in Döllnitz mit 3:6 unter die Räder

Ansetzungen der nächsten Tage

Durch ein Klick auf das Symbol , welches sich am Ende der Zeile der Begegnungen befindet, wird die Seite für die Spieldetails geöffnet (u. a. Torschützen und Aufstellung).

Punktspiel gegen SSV Neutz am 15.09.2018

Das Glück, das uns in den letzten Spielen fehlte, stand uns in dieser Begegnung Pate. Wir gingen zwar gegen die Gäste bereits nach vier Minuten durch Kai mit 1:0 in Führung und konnten sogar durch Igor in der 10. Minute auf 2:0 erhöhen. Wer nun dachte, dass diese Partie ein Selbstläufer wird, sah sich getäuscht. Die Neutzer kamen immer wieder gefährlich vor unser Gehäuse und hatten einige gute Tormöglichkeiten. Der Anschlusstreffer zum 2:1 gelang ihnen aber erst in der 43. Minute; zuvor hatten sie bereits einmal die Querlatte getroffen. Nach Wiederanpfiff taten wir uns gegen eine besser stehende Neutzer Mannschaft schwer und es dauerte eine Zeit lang, ehe wir in Tornähe in Erscheinung traten. Doch dann gelang uns erneut ein Doppelschlag. Zunächst war es Torsten, der in der 70. Minute auf 3:1 erhöhte und dann setzte Paul mit dem 4:1 in der 76. Minute den Schlusspunkt.

Trotz der frühen Führung gelang es uns nicht durchgängig, die Gäste von unserem Tor fernzuhalten. Zu viele individuelle Fehler machten wir uns das Leben selbst schwer und ermöglichten es den Neutzern, selbst eigene Möglichkeiten zu erarbeiten. Andere Mannschaften nutzen diese Chancen aus und wir geraten ins Hintertreffen. Der nächste Samstag ist für uns spielfrei, darauffolgend haben wir die Vertretung aus Beesenstedt zu Gast. Vielleicht können wir diese Begegnung endlich in Bestformation bestreiten und erneut einen Sieg einfahren.

Punktspiel gegen SV Wallwitz am 01.09.2018

Im Vergleich zur Vorwoche zeigte die Mannschaft in Wallwitz eine völlig andere Einstellung, was auch nicht wirklich schwierig war, denn noch schlechter ging es kaum. In dieser Begegnung suchten sie nicht nur die Zweikämpfe, sondern gewannen auch einen großen Teil davon. Da auch in dieser Partie einige Leistungsträger fehlten, krankte unser Spiel nach vorn. Und wenn es dann doch einmal gefährlich wurde, hatte meist der Schiedsrichter etwas dagegen und traf mehrere seltsame Entscheidungen. Aber an ihm lag es letztendlich nicht, dass wir auch dieses Spiel verloren. Am Ende hatte nicht unbedingt die bessere, aber eben die glücklichere Mannschaft gewonnen.

Auf schwierigem Untergrund - der Rasen glich dem Boden einer Mondlandschaft - versprangen beidseits viele Bälle und ordentliche Spielzüge kamen kaum zustande. Die plötzliche Führung der Hausherren in der 59. Minute brachte unser Auftreten aus dem Konzept. Die Ordnung war dahin und die Motivation abermals stark gesunken. Erst recht, als die Wallwitzer nach 71. Minuten mit 2:0 führten. Doch dann ging ein Ruck durchs Team und die Angriffe wurden zielstrebiger. Die zuvor viel zu schnell wieder hergegebenen Bälle fanden nun die Mitspieler und plötzlich kam auch der letzte Pass bei den eigenen Leuten an. Jedoch gelang uns durch Matthias in der 80. Minute lediglich der Anschlusstreffer (2:1).

Der schlechte Saisonstart ist perfekt. Null Punkte aus drei Spielen und dazu das Ausscheiden aus dem Pokalwettbewerb. Übernächsten Samstag, am 15.09.2018, empfangen wir dann den Aufsteiger aus Neutz. Hoffentlich wird diese Partie - wie das letzte Heimspiel - nicht auch noch zum Desaster.

Punktspiel gegen TSV Schochwitz am 25.08.2018

Dass der Befreiungsschlag gegen die Gäste aus Schochwitz ausblieb, war nicht auf die verspätete Anstoßzeit zurückzuführen. Da der angesetzte Schiedsrichter nicht anreiste, mussten sich beide Mannschaften zunächst auf einen Ersatzmann einigen, um diese Begegnung nicht an einem anderen Tag austragen zu müssen, zumal sich die zahlreichen Zuschauer bereits auf die Partie freuten.
Unser Team wusste, dass es wieder schwer werden würde, da auch dieses Mal mehrere Akteure der "ersten Elf" ersetzt werden mussten. Der Beginn verlief dann recht verheißungsvoll, da die Gäste noch etwas unsortiert waren und wir zu einigen Möglichkeiten kamen. Vielleicht wäre die Begegnung dann auch anders verlaufen, wenn wir mit 1:0 oder gar 2:0 in Führung gegangen wären. So aber erzielten die jungen Schochwitzer in der 12. Minute das 0:1 und ab diesem Zeitpunkt war die Ordnung in unserem Spiel - wie von Geisterhand - verschwunden. Fortan bestimmten die Gäste das Geschehen auf dem Platz und ließen unsere Spieler laufen. Eigene Freistöße landeten im Niemandsland; eigene Einwürfe oftmals gar beim Gegner. Das was unser Spiel in Höhnstedt auszeichnete, blieb in dieser Partie über 90 Minuten im Verborgenen. Mit dem 0:2, welches die Schochwitzer in der 80. Minute erzielten und das auch gleichzeitig den Endstand bedeutete, waren wir noch sehr gut bedient.

Online Los kaufen, Sportler und Verein fördern und selbst bis zu 500.000 € gewinnen. Die Deutsche Sportlotterie - ein Gewinn für alle.

1. So gewinnst du:
Mit jedem online gekauften Los bekommst du wöchentlich die Chance, bis zu 500.000 € zu gewinnen. Zusätzlich werden jeden Monat Sach- und Sonderpreise verlost. Die Chance auf den Hauptgewinn liegt bei 1:3 Millionen. Spielteilnahme ab 18 Jahren.

2. So gewinnt unser Verein:
Mit jedem online gekauften Los, bei dem der Provisionscode 255 angegeben wird, erhält unser Verein eine Vergütung in Höhe von 8 % des Lospreises. Diese kann jährlich entweder ausgezahlt oder in geldwerte Sachzuwendungen umgewandelt werden.

3. So gewinnt der Leistungssport:
Mit jedem gekauften Los werden deutsche olympische und paralympische Athleten gefördert. Somit schaffen wir eine vielversprechende Basis, um auch in Zukunft als erfolgreiche Sportnation bestehen zu können.

Klubkasse.de

Wir haben eine neue Einnahmequelle für unseren Verein in den weiten Welten des Internet entdeckt. Der VfB Blau-Weiß Hohenthurm e.V. ist jetzt auf klubkasse.de aktiv. Dort kann man Geld für den Klub sammeln - ganz nebenbei beim Online-Einkauf. 7 FANs (Stand: 22.12.2013) haben sich schon mal für unseren Verein registriert und die ersten 24,66 € sind auch schon in der Kasse.

Wie das geht? - auf Klubkasse.de registriert man sich als Fan des Vereins und nutzt dann vor jedem Online-Einkauf die Shopping-Links zu vielen bekannten Online-Shops. Über 2.000 Shops stehen mittlerweile zur Auswahl, darunter nahezu alle großen Online-Händler.

Das klingt einfach und das ist es auch. Der Verein würde sich freuen, wenn sich viele FANs für das spannende Projekt finden würden. Diese dürfen später auf klubkasse.de sogar mit abstimmen, wofür das Geld letztendlich im Verein eingesetzt werden soll. Tolle Sache, bei der jeder mitmachen kann.

Wie klubkasse.de genau funktioniert, wird hier beschrieben.


Der Vorstand